Umstrittener Transfer – Nach Coaching-Skandal wird "zoneR" wieder verdächtigt!

zoneR wechselt nach dem Trainer-Skandal zu Team ForZe. Jetzt wird er verdächtigt, Trainingsspiele unerlaubt mitgeschnitten zu haben.

Ex-Hard Legion-Trainer Aleksandr ‘zoneR⁠’ Bogatiryev wechselte, nachdem er beim Coaching-Skandal überführt wurde, zu Team ForZe. Hier soll er den Trainer-Stab der ForZe School unterstützen und gerade den jüngeren Spieler seine Erfahrungen teilen. zoneR ist für das Ausnutzen des Coaching-Bugs seit September für 36 Monate gesperrt worden.

Weitere Informationen zum Coaching-Skandal könnt ihr in diesem Artikel nachlesen:

CS:GO Coaching-Bug: ESIC kündigt Sanktionen gegen 37 Coaches an

Erneute Vorwürfe

Während eines Trainingsspiels entdeckte der MAD Lions Cheftrainer “peacemaker”, dass ForZe das Spiel mit GOTV aufgenommen hat. Mit dieser in CS:GO integrierten Software ist es möglich, Matches live über das Internet auszustrahlen beziehungsweise Aufnahmen zu machen.

An sich ist die Benutzung von GOTV kein Vergehen. Der Trainer von ForZe wird dennoch hinsichtlich seiner Beteiligung am Coaching-Skandal unterstellt, die Software arglistig benutzt zu haben, um Taktiken des Gegners auszuspähen und zu studieren.

In dem Tweet konfrontiert er das Team ForZe mit der Frage: “Warum trainiert ihr überhaupt mit aktivierten GOTV und warum zeichnet ihr es auf?” Das gehöre sich vor allem nicht, weil diese beiden Teams bald in der Flashpoint-Liga aufeinandertreffen, so peacemaker.

Derzeit beliebtes Video: CS:GO WTF Moments #2

Dieses Video ist für Zuschauer ab 16 Jahren freigegeben.

ZoneRs Statement

ZoneR äußerte sich zu dem Vorfall bereits via Twitter. Angeblich habe er vergessen, die Software zu deaktivieren und bedauert, diesen nicht vorab vom Server gebannt zu haben. Ergänzend erklärt er, dass ihm die Administratoren Rechte fehlten, um GOTV auszuschalten. Für dieses Problem soll er bereits den Manager benachrichtigt haben.

Der ehemalige FaZe-Trainer YNk gibt zoneR Rückendeckung und behauptet, dass das Mitschneiden via GOTV eine gängige Trainings-Praxis bei ForZe sei. Zusätzlich ergänzte er, dass sein Team ForZe jedes Mal bitten musste, den GOTV vom Server zu entfernen.

Weitere Themen zum CS:GO Coaching-Skandal:

  • Nach Coaching-Bug: Erster Turnierveranstalter mit neuen Regeln
  • Coaching-Bug ohne Konsequenzen?
  • MIBR und Hard Legion wegen Coaching-Skandal aus den IEM New York entfernt

Was denkt ihr über die Aktion? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: HLTV


Source: Read Full Article